Zu sehen ist die Burg Sooneck
Burgenlexikon - Dr. Stefan Grathoff

Kategorie: S, Nordrhein-Westfalen Zuletzt aktualisiert: 23.10.2005

Satzvey

Nordöstlich Mechernich, südwestlich Euskirchen

Die vieltürmige Burg Satzvey feierte erst kürzlich ihr 600jähriges Jubiläum. Das Burghaus, ein nahezu unverfälschtes gotisches Kleinod, mit Zwinger und der vorgelagerte Wehrgang mit ausgeprägten Eckwarten und der Torburg sind sehenswert.
Als Vogt des Bonner Benediktinerinnenstiftes Dietkirchen, Grundherr in der Herrschaft Satzvey, erschien 1368 ein Otto von Vey. Über seine Enkelin fiel die Vogtei an Heinrich von Krauthausen. Man nimmt an, daß nicht Otto von Vey die Burg im späten 14. Jahrhundert errichtete, sondern erst Vogt Heinrich von Krauthausen Anfang des 15. Jahrhunderts. Die Burg entstand wohl auf dem Grund und Boden des Stiftes Dietkirchen. Die Satzveyer Burgherren konnten zwar ihre Herrschaft ausweiten, aber die Familie starb bald aus und die Burg kam in den Besitz der Herren von Meller. 1512 fiel das Kölner Lehen an die Herren von Luelsdorff zum Haen und schließlich 1561 an Heinrich Spies von Büllesheim. Sein Sohn Friedrich Wilhelm von Büllesheim versuchte vergeblich, Satzvey zum Privatbesitz (Allod) zu machen. Erst 1674 brachte er die Abtei Dietkirchen dazu, ihm mit Zustimmung des Kölner Erzbischofs alle Rechte und Güter in Satzvey zu verkaufen. Dies rief allerdings den Herzog von Jülich auf den Plan, der 1578-1581 die Satzveyer Burg besetzen ließ. Er mußte zwar wieder abziehen, doch die Satzveyer Burgherren mußten die Oberlehnsherrschaft des Kölner Erzbischofs wie des Jülicher Herzogs anerkennen. Johann Franz Wilhelm Spies von Büllesheim verkaufte Burg und Herrschaft Satzvey an Caspar Josef zum Pütz in Köln. Daraufhin machte Karl Kaspar von Gymnich, ein naher Verwandter derer von Spies seine Rechte geltend und erwarb 1738 die gesamte Burg. Bis zum Jahr 1825 blieb das Rittergut in den Händen der Familie von Gymnich. 1825 erlosch die Familie der Freiherren von und zu Gymnich und die Grafen Wolff Metternich zur Gracht erbten den Besitz. Durch Heirat der Gräfin Adeline Wolff Metternich mit dem Grafen Josef Beissel von Gymnich aus der Schneppenheimer Linie kam Satzvey 1944 an die Beissel von Gymnich.  

Kontakt
Burg Satzvey
Eigentümer: Graf und Gräfin Beissel von Gymnich
53894 Mechernich-Satzvey bei Euskirchen
Tel.: (02256) 1834
Abruffax: (02256) 7107
eMail: burg.satzvey(at)t-online.de
Homepage 

Von: (sg)