Zu sehen ist die Burg Sooneck
Burgenlexikon - Dr. Stefan Grathoff

Kategorie: B, Sachsen-Anhalt Zuletzt aktualisiert: 28.06.2005

Bernburg/Saale

An der Saale

Das Schloß Bernburg, malerisch auf steilem Felsen über der Saale gelegen, kann auf eine fast 1000jährige Geschichte zurückblicken. Die Bernburg wurde im 11. Jahrhundert von den Herren von Anhalt an der alten Handelsstraße von Magdeburg nach Halle und Leipzig an einer Furt durch die Saale errichtet. Erwähnt wird die Berneburch erstmals im Jahr 1138. Von der mittelalterlichen Anlage sind heute noch der gewaltige runde Bergfried und Reste der Kapelle zu erkennen. Mitte des 16. Jahrhunderts veranlassten die Fürsten zu Anhalt den Umbau der Burg zu einer mehrflügeligen Renaissanceanlage, die ihr Erscheinungsbild trotz baulicher Ergänzungen im 17. und 18. Jahrhundert bis heute bewahrt hat. Nach dem Erlöschen der Linie Anhalt-Bernburg (1863) ging das Schloß in den Besitz des anhaltischen Staates über. Die stiftungseigenen Gebäude werden vom Amtsgericht, der Kulturstiftung Bernburg, dem Naturpark Untere Saale e.V., dem Museumsverband Sachsen-Anhalt und dem Museum genutzt.

Information:
Schloßstraße 24
06406 Bernburg
Tel.: (03471) 25007
Fax: (03471) 23074

Von: (sg)